.

.

Katzengras Samen (Dactylis glomerata) 1.75 - 1

Katzengras Samen (Dactylis glomerata)

Katzengras Samen (Dactylis glomerata)

Preis für packung von 100 Samen.

Als Katzengras werden verschiedene grasähnliche Pflanzen bezeichnet, die als Futterergänzung oder Erbrechanimation bei Hauskatzen eingesetzt werden können. Da es Katzen, die sich nur in einer Wohnung

1,95 €
Samen im Packung :
  • 100
Nettogewicht:
Menge

Artikel zuletzt in einem Warenkorb am: 06.09.2020

Gesamtwertung Gesamtwertung:

0 1 2 3 4
0/5 - 0 Bewertungen

Ansicht Bewertungen
0 1 2 3 4 0
0 1 2 3 0 0
0 1 2 0 1 0
0 1 0 1 2 0
0 0 1 2 3 0

  Add review Bewertungen anzeigen Bewertungen anzeigen

Dieser Artikel wurde verkauft

12
mal

Katzengras Samen (Dactylis glomerata)

Preis für packung von 100 Samen.

Als Katzengras werden verschiedene grasähnliche Pflanzen bezeichnet, die als Futterergänzung oder Erbrechanimation bei Hauskatzen eingesetzt werden können.

Da es Katzen, die sich nur in einer Wohnung aufhalten, nicht möglich ist, freiwachsendes Gras zu fressen, werden oftmals andere Zimmerpflanzen oder Grünpflanzen angefressen. Dieses aus optischen Gründen unerwünschte Verhalten kann gefährlich sein, da sich unter den gefressenen Pflanzen auch für Katzen giftige Arten befinden können.

Um dem Bedarf und der Vorliebe für Grünpflanzen entgegenzukommen, wird von Katzenhaltern oft alternativ sogenanntes Katzengras zur Verfügung gestellt, das je nach Katze unterschiedlich gerne und oft angenommen wird.

Als Erklärung, warum Katzen überhaupt Gras fressen, existieren folgende Annahmen:

Es wird davon ausgegangen, dass Katzen durch die Aufnahme von Gras ihre Nahrung ergänzen (so z. B. durch die in Gräsern enthaltene Folsäure, die in Fleisch nicht vorhanden ist).

Weiterhin soll das Fressen von Gras das Herauswürgen von unverdaulichen Haarbällen (Bezoaren) erleichtern, die durch die Fellreinigung oder das Fressen von Beutetieren in den Verdauungstrakt der Katze gelangt sind. Ein Großteil dieser Haare passiert den Magen-Darmtrakt, bei zu vielen Haaren können diese aber verklumpen und im schlimmsten Fall zu einem Darmverschluss führen. Das Fressen von Gras unterstützt die Bindung der Haare und den Würgvorgang und somit das Ausscheiden dieser Haare. Es fressen jedoch nicht alle Katzen gerne Katzengras: Woran das liegt, ist allerdings nicht bekannt.

Bei Katzengras handelt es sich um grasähnliche Pflanzen. Es gibt im Handel speziell als Katzengras deklarierte Pflanzen (Cyperus zumula ein Zypergras), jedoch ist auch eine eigene Herstellung durch Aussaat von Getreidesorten (Weizen, Gerste, Hafer) eine kostengünstige Alternative. Ebenfalls Erwähnung als verwendbare Pflanzenarten finden das Zypergras (Cyperus alternifolius), Seychellengras (Pogonatherum paniceum, oft als „Zwergbambus“ bezeichnet) und Chlorophytum.

Bei der Auswahl eines Katzengrases sollte jedoch in allen Fällen beachtet werden, dass die Blätter nicht zu hart und scharfkantig sind, da es hierbei zu Schnittverletzungen bei der Katze kommen kann. Ebenso sollten die Pflanzen hinsichtlich des Düngers vorsichtig behandelt werden, da manche Sorten ein Übermaß an Nährstoffen speichern. Es sollte auch vorher geklärt sein, ob die Pflanze mit Pflanzenschutzmittel behandelt wurde. Einige Arten, wie Chlorophytum, nehmen über die Raumluft Giftstoffe auf, so dass diese Pflanzen z. B. nicht in durch Nikotin belasteten Räumen eingesetzt werden sollten.

UT 10
137 Artikel

Technische Daten

Handverlesene Samen?
Handverlesenes Saatgut
Bio Samen ?
Bio-Samen
Bio ?
Ja
Essbar?
Essbar
Vorbehandlung der Aussaat?
Vor der Aussaat in Wasser einweichen 12-24 h
Geeignet für den Anbau im Blumentopf?
Für topf geeignet: Ja
Heilpflanze?
Heilpflanze: Ja

Besondere Bestellnummern

USDA Hardiness zone

Specials products

related Products

Bewertungen Bewertungen (0)

Beyogen auf 0 Bewertungen - 0 1 2 3 4 0/5
Filter:
0 1 2 3 4 (0)
0 1 2 3 0 (0)
0 1 2 0 1 (0)
0 1 0 1 2 (0)
0 0 1 2 3 (0)